Röntgenreizbestrahlung

Frage und Antwort: Tennisarm und Röntgenreizbestrahlung

Hallo Herr Saueressig,

in Ihrem Buch “Behandle Deinen Tennisarm selber” gehen Sie nicht auf die Röntgenreizbestrahlung ein. Ich habe eine Epicondylitis radialis seit 2010 und ulnaris seit 2014. Die bisherigen Behandlungsversuche waren leider nicht von Erfolg und nun soll eine Röntgenreizbestrahlung beginnen. Da erschrecke ich natürlich. Was sagen denn die Studien dazu und wie ist Ihre Meinung? Empfehlenswert oder nicht? Ich bin wirklich froh über Ihr Buch, dadurch kann ich andere Verfahren, die von den Orthopäden so angepriesen werden, besser einschätzen.

Freundliche Grüße

Frau W.

 

Hallo Frau W.,

vielen Dank für den Kauf meines Buches. Es freut mich, wenn ich Ihnen damit weiterhelfen kann/konnte. Zu Ihrer Frage bzgl. der Röntgenreizbestrahlung:

Ich zitiere:

” 10. Röntgenreizbestrahlung

In angloamerikanischen Ländern wird die Röntgenbestrahlung bei gutartigen Prozessen sehr selten angewandt, in Deutschland wurden laut einer Befragung aber jährlich im Durchschnitt 1555 Patienten mit Epicondylopathie per Reizbestrahlung behandelt… . Die Studienlage ist insgesamt spärlich, Vergleiche dieses Verfahrens zu Placebo oder anderen Methoden sind nicht ausreichend vorhanden.” 1

Zwar findet man noch einige weitere Studien 2 im Netz, jedoch helfen diese nicht die Aussagekraft bzgl. der Röntgenreizstrahlbehandlung zu erhöhen. Entweder handelt es sich um retrospektive Betrachtungen, die kaum Rückschlüsse auf die Wirksamkeit ermöglichen oder eine randomisierte Studie 3, die keine Kontrollgruppe hat.

Mein Fazit lautet somit momentan, dass eine Röntgenreizbestrahlung einfach zu wenig erforscht ist, um Sie m.E. anzuwenden.

 

Liebe Grüße

 

Tobias Saueressig

 

Weitere Artikel zum Thema

Buch Behandle Deinen Tennisarm Selber 

Tapen als Therapie bei einem Tennisarm

Exzentrisches Krafttraining und Tennisarm

Stretching als Behandlung für einen Tennisarm

Physiotherapie, Kortison und Tennisarm

Golferarm (Mediale Epicondylitis)

Notes:

  1. Schleicher, I., G. Szalay, and J. Kordelle. “Die Therapie der Epicondylitis–eine aktuelle Übersicht.” Sportverletzung· Sportschaden 24.04 (2010): 218-224.
  2. Seegenschmiedt, M. Heinrich, and Ludwig Keilholz. “Epicondylopathia humeri (EPH) and peritendinitis humeroscapularis (PHS): evaluation of radiation therapy long-term results and literature review.” Radiotherapy and oncology47.1 (1998): 17-28, Beyer, Lukas Philipp. Radiotherapie der Epicondylitis humeri. Diss. 2014, Ott, PD Dr OJ, et al. “Benign painful elbow syndrome.” Strahlentherapie und Onkologie 188.10 (2012): 873-877.
  3. Ott, PD Dr OJ, et al. “Benign painful elbow syndrome.” Strahlentherapie und Onkologie 188.10 (2012): 873-877.